Hauptnavigation Navigation Metanavigation Inhaltsbereich

Metanavigation

Archiv

Erstes bezahlbares energieautarkes Haus Europas eingeweiht

05.05.2011

Heute wurde das erste bezahlbare energieautarke Einfamilienhaus Europas feierlich im niedersächsischen Lehrte eingeweiht. Dieses innovative Haus der HELMA Eigenheimbau AG mit 162 Quadratmetern Wohnfläche wurde in den letzten zwei Jahren unter der Leitung von Prof. Timo Leukefeld gemeinsam mit SunStrom neu entwickelt.

Das Haus bezieht seinen gesamten Jahresenergiebedarf ausschließlich aus der Sonne. Dafür wird das komplette Süddach genutzt: Die Sonnenwärmeanlage im oberen Teil erzeugt die benötigte Wärmeenergie, die Sonnenstromanlage im unteren Teil erzeugt die benötigte Elektroenergie. Das Besondere dabei ist, dass beide Systeme mit zugehöriger Speichertechnik ausgestattet sind, um sonnenarme und sogar sonnenfreie Zeiten zu überbrücken. Dadurch wird das erste Mal eine vollständige Unabhängigkeit von öffentlichen Energieversorgungsnetzen erzielt und die bis dato erreichten Energiebilanzen von Passiv-, Null- oder Plusenergiehäusern übertroffen. Das Ergebnis ist echte Energieautarkie.

Bei der Entwicklung für "Das EnergieAutarkeHaus" war SunStrom vor allem für das Konzept der Solarstromerzeugung inkl. -speicherung verantwortlich. Für die optisch ansprechende dachintegrierte Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 8,2 kWp wurden Solarstrommodule von der SOLARWATT AG gewählt.

Die Heizung und die Warmwassergewinnung dieses Wohngebäudes funktioniert nicht, wie oft üblich, strombasiert (z.B. mit einer elektrisch betriebenen Wärmepumpe), sondern mittels einer solarthermischen Anlage. Dadurch kann der gesamte erzeugte Solarstrom unmittelbar zum Eigenverbrauch für die Haushaltsgeräte verwendet werden. Deshalb liegt der sog. Primärenergiebedarf (Energiebedarf der gesamten Haustechnik) beim energieautarken Haus mit jährlich ca. 1.500 kWh (Kilowattstunden) deutlich unter den sonst im Durchschnitt erreichten 10.000 bis 15.000 kWh p.a. eines vergleichbaren Neubaus nach aktuell geltenden Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV).

SunStrom-Geschäftsführer Reiner Matthees und Stephan Riedel sind sich einig: „Wir sind stolz, dass wir unsere jahrelange Erfahrung in Praxis und Forschung auf dem Photovoltaiksektor einbringen und bei der Entwicklung für "Das EnergieAutarkeHaus" mitwirken konnten.“

Das EnergieAutarkeHaus von HELMA.
Das EnergieAutarkeHaus von HELMA.
Voraussetzung für die Stromautarkie: Der Elektroenergiespeicher (Akku).
Voraussetzung für die Stromautarkie: Der Elektroenergiespeicher (Akku).
Eröffnungsrede: Herr Maerzke (HELMA) stellt Projektpartner SunStrom (vertreten durch Herrn Riedel) vor.
Eröffnungsrede: Herr Maerzke (HELMA) stellt Projektpartner SunStrom (vertreten durch Herrn Riedel) vor.

Video: "Das EnergieAutarkeHaus"

Twitter GooglePlus Youtube