Hauptnavigation Navigation Metanavigation Inhaltsbereich

Metanavigation

Archiv

Symbolische Modulmontage zum Baubeginn eines Photovoltaikkraftwerks am Flugplatz Kamenz

12.08.2011

Heute startete auf dem Flugplatz Kamenz – rund 30 km nordöstlich von Dresden entfernt – der Bau einer über 9 Megawatt großen Photovoltaikfreiflächenanlage. Dazu montierte der Kamenzer Oberbürgermeister Roland Dantz gemeinsam mit Bautzens Landrat Michael Harig symbolisch das erste Solarstrommodul. In den kommenden Wochen wird SunStrom im Auftrag des Dresdner Solarmodulherstellers SOLARWATT auf einem Areal von ca. 18,5 Hektar an der Ostseite des zu den ältesten Kleinflughäfen Sachsens gehörenden Platzes über 38.000 monokristalline Solarstrommodule installieren.

Bauherr und Betreiber ewag kamenz (Energie und Wasserversorgung AG) unterstützt damit den Ausbau von Flächen, die zur Gewinnung Regenerativer Energien genutzt werden.

OB Roland Dantz und Landrat Michael Harig (v.l.n.r.) (Quelle: SOLARWATT AG).
OB Roland Dantz und Landrat Michael Harig (v.l.n.r.) (Quelle: SOLARWATT AG).
Große Bautafel am Flugplatz Kamenz (Quelle: SOLARWATT AG).
Große Bautafel am Flugplatz Kamenz (Quelle: SOLARWATT AG).
Twitter GooglePlus Youtube