Hauptnavigation Navigation Metanavigation Inhaltsbereich

Metanavigation

Aktuelles

Kläranlage in Forst (Lausitz) nutzt Solarstrom zur Abwasserreinigung

22.05.2019
Die Bürgermeisterin der Gemeinde Forst, Fr. Simone Taubenek (m.), lässt sich von Eigenbetrieb-Werkleiter Frank Przychodzki (r.) und Betriebsingenieur Sven Seidel (l.) die Solarmodule aus der Nähe zeigen.
Die Bürgermeisterin der Gemeinde Forst, Fr. Simone Taubenek (m.), lässt sich von Eigenbetrieb-Werkleiter Frank Przychodzki (r.) und Betriebsingenieur Sven Seidel (l.) die Solarmodule aus der Nähe zeigen.

 

Der Eigenbetrieb "Städtische Abwasserbeseitigung" in Forst ist seit Mai nun stolzer Betreiber einer 150 kWp Photovoltaikanlage. Die Freiflächenanlage liefert fast ausschließlich Strom für den Eigenbedarf der Kläranlage.

Rund 16 % des gesamten elektrischen Energiebedarfs wird voraussichtlich durch die neue Photovoltaik-Anlage gedeckt. Was sich zunächst nach geringen Mengen anhört, spart der Gemeindekasse etwa 75.000 € bei einer Laufzeit von 20 Jahren.

Beitrag zur Einweihung der Anlage am 22. Mai in der Lausitzer Rundschau.

Twitter GooglePlus Youtube